Zurück zur Startseite:  http://www.bigott.de/

Einige gute Gründe warum Sie „KURTH“ kennenlernen sollten !

Kurth 2012
  • neues patentiertes Bewegungskonzept der Schleif- und Polierscheibe  

  • absolut verformungsfreies Präparieren

  • ermöglicht die Präparation großer Probenflächen

  • stufenlos regelbare Geschwindigkeit

  • automatisches Dosieren von Schmiermittel

  • kein Einspannen der Proben erforderlich

  • einfache Kontrolle des Polierergebnisses

  • variable Möglichkeiten der Anpassung an verschiedene Probenformen.

  • sehr hohe Randschärfe erzielbar

  • sehr geringer Platzbedarf

  • alle bekannten magnetischen Schleif- und Poliermedien mit Ø 250 mm sind verwendbar 


Durch sein neues, patentiertes Bewegungskonzept der Schleif-, Polier- oder Läppscheibe ist es möglich, mit „KURTH“ Bearbeitungsprozesse in einer Weise durchzuführen, die bisher sehr schwierig oder nur mit einem wesentlich größeren Aufwand an Geräten zu erzielen waren. Der 220 Volt angetriebene, von 16 – 80 U/min. oder 40 - 160 U/min.stufenlos regelbare Motor treibt eine Trägerscheibe an, die gleichzeitig oszillierende und exzentrische Drehbewegungen ausführt. Diese Bewegungen verhindern zum Einen das Entstehen eines Reliefs zum Anderen führt es zu einer gleichmäßigen Abnutzung der Ø 250 mm großen Schleif-, Polier- oder Läppscheibe. Dieses Prinzip erlaubt es, dass die Probe einfach in eine Führungsscheibe eingelegt wird und praktisch nur mit dem Eigengewicht präpariert werden kann. Eine zusätzliche Belastung der Proben durch Gewichte ist selbstverständlich möglich. Da ein festes Einspannen der Probe unnötig ist, kann der Bearbeitungsstand jederzeit durch einfache Herausnahme kontrolliert werden. Die Gefahr eines konkaven Ausschleifens der Schleif- und Polierscheiben besteht bei diesem Bearbeitungsprinzip nicht. Mit „KURTH“ erreicht man dadurch ein Höchstmaß an Planheit und Randschärfe und benötigt nur eine Grundfläche von ca. 375 mm x 530 mm bei einer Höhe von 230 mm und einem von Gewicht 22 kg

Bewegungskonzept

Was kann KURTH:

Kurth kann schwierige Proben
Kurth ermöglicht das Schleifen und/oder Polieren höchst empfindlicher Proben. Die Aufnahme zeigt eine 70% kalt gewalzte AlMn Legierung, die in Epoxid Harz eingebettet und mechanisch von Hand bis zur SIC Körnung 4000 geschliffen wurde. Die 3µ und 1µ Poliertur erfolgte auf einem harten Seidentuch (z.B. Step)  und anschließend auf einem weichem Endpoliertuch (z. B. Jazz oder Swing ).

Die Probe wurde von Herrn David Beckers, Institut für Metallkunde- und Metallphysik, der RWTH Aachen,  präpariert und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dan
k
AlMn 70 % AlMn 70%
Werkstoff AlMn 70% kaltgewalzt mechanisch mit "Kurth"poliert. Geätzt wurde der Werkstoff nach Barker         AlMn 70% kaltgewalzt elektrolytisch poliert.
Kurth kann Routine:
Durch die Verwendung von Edelstahlhaltern für Proben in den gängigen Größen wie z. B. 30 oder 40 mm Durchmesser können mehrere Proben gleichzeitig bearbeitet werden.
Kunststoffreduzierringe ermöglichen die einfache Aufnahme von Proben mit verschiedenen Durchmessern 
Edelstahlhalter Kunststoffreduzierringe
Kurth kann große Proben:
Durch den Einsatz individuell angeferigter Probenführungen können mit Kurth auch sehr große Proben präpariert werden.

Schiene Motorblockteil
 





 

 

Kurth wurde um folgende Eigenschaften verbessert bzw. ergänzt:

kurthfront Wir bieten "Kurth" in zwei verschiedenen Drehzahlbereichen an. Der Drehzahlbereich
von 16 - 80 U/min. ist besonders für die Präparation von sehr empfindlichen Proben
(z.B. EBSD-Präparation )
geeignet, der Drehzahlbereich 40 - 160 U/min. eignet sich eher für die Präparation von Standardproben und großer Werkstücke.  
Deckel Kurth Standard Probenführungsplatte aus PVC Schwarz mit 7 Aussparungen in einem Durchmesser von 51 mm und Kunststoffabdeckkappen.
polykarbonatscheibe

Standard Probenhalterplatte aus transparenten Polycarbonat
mit 7 Aussparungen in einem Durchmesser von 51 mm und Kunststoffabdeckkappen.


kurthtimer Neuer Potentiometer zum sekunden- und minutengenauen Einstellen der Pausenzeiten zwischen zwei Schmiermittel-Sprühintervallen 
sicherheitsschlüssel Hohe Sicherheit, erlaubt wird die Inbetriebnahme von "Kurth" nur, wenn der Sicherheitschlüssel eingeführt wurde.